Für unsere zweite Ausgabe bitten wir um die Zusendung qualifizierter wissenschaftlicher Beiträge aus dem Bereich der Philosophie und Philosophiegeschichte.

Um eine hohe Qualität der Beiträge sicher zu stellen, wird bei Incipiens das Blind-Faculty-Review-Verfahren leicht abgewandelt: Für jeden Beitrag soll ein/e Hochschullehrer/in einer Hochschule im deutschsprachigen Raum als „Proponens“ eintreten und der Redaktion den Beitrag vorschlagen. Erst danach erfolgt ein anonymer Begutachtungsprozess. Gutachter und Proponens können dabei nicht identisch sein.

Incipiens steht Beiträgen aus allen inhaltlichen Richtungen offen – es muss sich lediglich um die erste wissenschaftliche Publikation der Autorin/des Autoren handeln und ein Bezug zur Philosophie muss erkennbar sein.

Wir bitten Sie, sich mit Textvorschlägen bis zum 1. März 2014 an uns zu wenden. Die Beitragseinreichung funktioniert elektronisch, hier finden Sie Informationen zur Beitragseinreichung.